The House of #Horrorctober


Die beste Zeit im Jahr steht wieder vor der Tür. Nein, ich meine nicht Weihnachten, sondern natürlich Halloween. Und wieso ist das die beste Zeit? Na, weil der #Horrorctober seine nebligen, fiesen Fingerchen nach uns ausstreckt und es wieder heißt: Horrorfilme satt! 13 Stück, um genau zu sein, die bis Ende Oktober geguckt werden wollen.



Auch in diesem Jahr hat sich das Team von der Cinecouch wieder dem Gruselmonat angenommen und sozusagen die Schockzentrale bei sich eingerichtet. Falls ihr also auch mitmachen wollt: Erstellt eine Liste in eurem Blog, auf Letterboxd, auf Moviepilot oder sonst wo und diskutiert auf Twitter mit dem #horrorctober mit. Zusammen gruselt es sich nämlich ganz klar besser.

Wie immer habe ich mich mit der Auswahl meiner 13 Horrorfilme eine ganze Weile gequält. Es gibt ja auch viele Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Die Filme sollen möglichst verschieden sein, innerhalb des riesigen Genre so viele Aspekte wie möglich abdecken und natürlich sollten sie im Idealfall auch alle irgendwie gut sein. Vorhang auf also für meine Liste 2017, die quer gemischt ist, viele Erstbegegnungen und auch ein paar Wiedersehen beinhaltet und mir den Oktober hoffentlich schön vergruseln wird.

Szenenbild ais "Texas Chainsaw Massacre" © Turbine Classics

Texas Chainsaw Massacre (1974) von Tobe Hooper

Wohl einer der absoluten Klassiker des Horrorkinos, der mir bisher tatsächlich entgangen ist. Das ändert sich aber dieses Jahr, und das Mediabook der Neuveröffentlichung macht sich dann auch gleich schick im Regal. Ich bin jedenfalls gespannt und habe doch recht hohe Erwartungen. 

Eraserhead (1977) von David Lynch 

David Lynch begeistert mich vor allem mit der grandiosen Serie "Twin Peaks", bei seinen Filmen hatte ich bisher erst mit "Lost Highway" das Vergnügen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob es sich hier wirklich um Horror handelt, aber so ein gewisses Unwohlsein verbreiten seine Werke ja doch in der Magengegend. 

Die Fliege (1986) von David Cronenberg 

Der stand letztes Jahr schon auf der Liste und dann habe ich viel zu wenig Filme geschafft. Aber dieses Jahr haben Jeff Goldblum und ich definitiv ein Date.  

Der kleine Horrorladen (1986) von Frank Oz

Ab und an darf man sich ja auch mal etwas lustiges gönnen, und da erhoffe ich mir vom kleinen Horrorladen genau die richtige Dosis aus Grusel und Gekicher. 

Hellraiser I (1987) von Clive Barker

Das wird ein Wiedersehen, auf das ich mich ganz besonders freue! Ein Film, quasi aus dem gleichen Jahr wie ich, ist "Hellraiser" dann auch noch, das macht sich bestimmt gleich doppelt gut. 

Es (1990) von Tommy Lee Wallace

Der Film, der damals meine Angst vor Clowns maßgeblich mitbegründet hat. Nun, wo das Remake im Kino zu sehen ist, ist es auch hier Zeit für ein Wiedersehen. 

Hexenjagd (1996) von Nicholas Hytner

Letztes Jahr war ich einen Tag lang zu Besuch in Salem, und von mehreren Personen wurde mir "The Crucible" als bester Film zum Thema Hexenverfolgung in Salem empfohlen. Naja, und die Leute, die dort leben, müssen das ja wissen. 

Inside (2007) von  Alexandre Bustillo, Julien Maury

Kein Horrorctober ohne ein Stück französischen Terror. Dieses Jahr steht "A l'intérieur" auf dem Plan und ich bereite mich innerlich schon mal auf ein Blutbad vor. 

Let me In (2010) von Matt Reeves

Auch der stand eigentlich letztes Jahr schon auf dem Programm, dann kam ich aber nicht dazu. Dieses Jahr gibt es dann hoffentlich das US-Remake eines meiner liebsten Vampirfilme. 

A Girl walks Home alone at Night (2014) von Ana Lily Amirpour

Hier bin ich ebenfalls sehr gespannt drauf, das Mediabook macht auf jeden Fall schon mal richtig Laune auf den Inhalt. 

A Cure for Wellness (2016) von Gore Verbinski

Wenn ich mir die Reviews dazu so anschaue, dann kommt der ja durchaus recht mittelmäßig beim Publikum an. Das Setting und die Darsteller sind aber trotzdem fesselnd. 

Hush (2016) von Mike Flanagan  

Mike Flanagan hat mit "Oculus" schon einen meiner heimlichen Favoriten der letzten Jahre abgeliefert und ich freu mich schon, was er im Wald so alles anstellen wird. 

Train to Busan (2016) von Sang-ho Yeon 

Natürlich dürfen auch die Zombies nicht fehlen und wenn sie dann noch in einem Zug unterwegs sind, dann erwarte ich ein schickes Splatterfest. 


Ob es in diesem Jahr wieder Specials gibt, kann ich aktuell noch nicht sagen, da ich vor kurzem umgezogen bin und erst nach und nach Herrin über das ganze Chaos werde. So oder so, ich bin hochmotiviert, ihr hoffentlich auch, und gemeinsam werden wir uns sicherlich schön zusammen gruseln. 

Und jetzt seid ihr dran! Welche Filme schaut ihr im Horrorctober, was gefällt euch an meiner Liste, wo muss ich mich auf einen Totalreinfall gefasst machen? 


 

Kommentare:

  1. Ich hader noch, ob ich mitmache. Letztes Jahr habe ich es nicht geschafft. Vielleicht schaue ich den ein oder anderen, anstatt mir alle zu setzen. Die Fliege wäre in jedem Fall auch dabei! Genauso wie A Cure for Wellness, der in meiner Streaming-Videothek versauert. Schöne Auswahl übrigens. Bin vor allem auf Train to Busan und A Girl Walks Home Alone at Night.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab bisher zwei Male mitgemacht und noch nie alle Filme geschafft. Letztes Jahr waren es nur vier. Dein Plan klingt doch aber auch gut, den einen oder anderen schaffst du ganz bestimmt :)

      Löschen
  2. Schöne Mischung aus Klassikern und neuem Stoff. "Train to Busan" und "A cure for wellness" hab ich beide noch nicht gesehen. Ersterer interessiert mich definitiv, letzterer eher nur so mittel. "Let me in" ist ein schönes Remake zum schwedischen Original "So finster die Nacht". Der ist visuell wunderbar eingefangen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cure for Wellness liegt hier seit Release unangetastet herum, und ich denk mir: Ich mag Dane DeHaan wirklich sehr :D Ich glaube, da erwarte ich einfach einen ruhigen, ein bisschen gruseligen Film mit schicken Bildern. Dann bin ich schon happy.

      Auf Let me In bin ich gespannt, das Original ist so grandios gewesen, so stimmig und tmosphärisch dicht. Mal sehen, ob das Remake da rankommen kann. Ich hoffe nur, mein Amazon Päckchen kommt rechtzeitig an, mit dem Versand hier in die Schweiz ist das immer so eine Sache ...

      Löschen

Bitte seid nett zueinander. Beleidigungen jeder Art, Spam und Kommentare die nichts zum Thema beitragen werden entfernt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...