Happy Places #1: Overwatch


Mit diesen Helden startete das Spiel. © Blizzard
Herzlich Willkommen zu einer neuen Reihe hier im Blog. "Happy Places" soll euch die Dinge näherbringen, in die ich mich besonders verliebt habe. Egal ob Games oder Bücher oder Filme, jeder von uns hat doch diese fantastischen Orte, an die sie oder er immer wieder gerne zurückkehrt. Dinge, die unsere eigene, kleine Welt ein bisschen fabelhafter machen. Mir geht es jedenfalls so, und mit dieser Reihe möchte ich euch daran teilhaben lassen. Macht euch also bereit für geballte Liebeserklärungen, überwältigendes Gefangirle und eine ganze Menge Emotionen.

gelesen: Die Frauen von Salem

© btb Verlag

Das steht drin


Vor 25 Jahren wurden in Salem an Halloween drei Frauen unter ungeklärten Umständen ermordet. Die einzige Zeugin: Callie, ein kleines Mädchen. Die Hauptverdächtige: Rose Whelan, eine stadtbekannte Historikerin. Als auf den Tag genau 25 Jahre später erneut ein Mord passiert, wird Rose erneut verdächtigt. John Rafferty, Polizeichef in Salem, untersucht den aktuellen Fall und rollt im Zuge der Ermittlungen auch diesen berühmtesten Cold Case der Stadt wieder auf. Callie, die später Salem verließ, erfährt aus dem Fernsehen von dem Mord – und kommt zurück in ihre Heimatstadt, denn sie will beweisen, dass Rose nicht die Täterin sein kann.

gesehen: Arsenal

© Universum Film

Story


Erzählt wird die geschichte der unterschiedlichen Brüder Mikey und JP. JP ist erfolgreicher Geschäftsführer einer Baufirma, während Mikey ein Leben mit kleinen Verbrechen und Drogen als Kleinganove führt. Als Mikey und seine Tochter Alexis jedoch von dem skrupellosen Gangsterboss Ediie King entführt werden, muss der ahnungslose JP mit der Hilfe eines alten Freundes alles riskieren, um seinen Bruder zu retten. Dabei entfesselt JP seine ganze Rache gegen Kings Gang...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...